Kuratorenführung durch die Ausstellung „Nofretete“ im Ägyptischen Museum München
Tea_With_Nefertiti

Ausgehend von der ikonischen Büste Nofretetes verfolgt das in New York und München ansässige Kuratorenteam Sam Baradaouil und Till Fellrath, wie sich die Bedeutung von Kunstwerken und Bildern im Verlauf der Zeit abhängig von ihrem Kontext wandelt. Das Interesse unserer Mitglieder an dieser ungewöhnlichen Intervention war so groß, dass wir das Museum in zwei Gruppen erwanderten, begleitet von jeweils einem der Kuratoren.

Maurizio Nanuccis Slogan „All art has been contemporary“, der den Eingangsbereich des Museums überstrahlt, macht sich gut als Motto für die Ausstellung: In der eindrucksvollen Architektur des Ägyptischen Museums stellt „Tea with Nefertiti“ den antiken Werken Arbeiten von Künstlern der Moderne und der Gegenwart gegenüber. Der Fokus liegt dabei auf drei Themenfeldern, die wir bei einem Rundgang durch das weitläufige Museum erwanderten.

Mit spürbarer Leidenschaft vermittelten uns Bardaouil und Fellrath die aufschlussreichen, spannenden, gelegentlich auch irritierenden und oft amüsanten Dialoge, die sich aus den Gegenüberstellungen der um mehrere tausend Jahre getrennten Werke ergeben, wobei vor allem die zahlreichen jungen Künstler aus dem arabischen Raum für viele eine Entdeckung waren.