Montagsrunde III/2017 mit Prof. Dieter Rehm: „Die Akademie: zwischen kunstgeschichtlicher Tradition und Talentschuppen“
Dieter Rehm Montagsrunde

Professor Dieter Rehm, Jahrgang 1955, Künstler und Präsident der Akademie der Bildenden Künste München, führte uns in die Arbeit der Akademie ein. Das Haus hat eine lange Tradition, die einerseits verpflichtet. Andererseits muss die Akademie offen sein für neue Tendenzen in der Kunst. Was tut sich an der Akademie (Zahlen, Strukturen, Besetzung von Professuren, und Projekte…) Wie unterscheidet sich das hiesige Lehrkonzept der Akademie von denen in Berlin, Düsseldorf…? Wie stellt sich die AdBK auf die zukünftigen Anforderungen ein? Dieter Rehm gab uns in einen eineinhalbstündigen Vortrag Einblicke in die Arbeitsweise der AdBK mitso mancher persönlichen Note über seinen Werdegang und seine Arbeit als Präsident. Für die ca. 60 Teilnehmer gab es kostenlos eine Festschrift zum 200jährigen Jubiläum des Hauses zum Mitnehmen sowie eine Einladung nach Ottobeuren im Allgäu zur aktuellen Ausstellung des Künstlers Rehm.