Kunstpreis_2018

Kunstpreis PERSPEKTIVEN // des Kunstclub13 – allgemeine und aktuelle Infos

Allgemeine Infos

Seit 2011 lobt der Kunstclub13 im Rahmen seines Förderauftrags den jährlichen Kunstpreis PERSPEKTIVEN // aus. Prämiert wird jeweils ein Nachwuchskünstler, der seine Ausbildung beendet hat oder kurz davor steht und noch weiterer Förderung bedarf, um etwa in einer Galerie unterzukommen.

Bisherige Preisträger

Teilnahmekriterien

Für die Teilnahme werden KünstlerInnen nominiert, die eine Ausbildung an der Kunstakademie (oder entsprechend) abgeschlossen und noch am Anfang der künstlerischen Karriere stehen sowie einen Arbeitsbezug zu München oder Umgebung haben. Bewerbungen sind nicht möglich.

Prozedere

Die Auswahl des Preisträgers erfolgt in zwei Stufen:

  1. Ernennung von 5 Nominees durch den Vereinsvorstand bzw. 2 externe Experten
  2. Eine jährlich wechselnde Fachjury wählt im Rahmen einer öffentlichen Sitzung den Sieger aus.

Seit 2014 wird der Kunstclub13 Förderpreis in Kooperation mit der PLATFORM München ausgerichtet. Die PLATFORM trägt u.a. mit ihren Räumlichkeiten und durch personelle Unterstützung bei.

Das Preisgeld umfasst einen Beitrag für eine Ausstellung in der PLATFORM sowie für eine Broschüre zur Ausstellung. Außerdem unterstützt der Kunstclub13 die Preisträger ideell durch sein professionelles Netzwerk.

Neben dem Hauptpreis gibt es seit 2015 einen Publikumspreis, dessen Gewinner vom bei der Jurysitzung anwesenden Publikum bestimmt wird. Der Publikumspreis ist mit 750 € dotiert und wird gestiftet von Andreas Wiede-Kurz (Wiede-Fabrik). Alle Nominées erhalten eine Aufwandsentschädigung und die Möglichkeit, im Rahmen einer Gruppenausstellung in der PLATFORM ihre vorbereitete Arbeit zu zeigen.

Perspektiven //
Förderpreis 2020 für junge Kunst des Kunstclub13

In diesem Jahr vergibt der Kunstclub13 e.V. zum neunten Mal seinen Förderpreis für junge Kunst. Der Gesamtwert des Preises beträgt 9.000,- EUR, die Durchführung erfolgt wie bereits in den letzten Jahren in Kooperation mit der PLATFORM.

Als nominierte Künstler stehen fest:

  • Kalas Leibfried
  • Patrick Ostrowsky
  • Alina Schweizer
  • Max Weisthoff
  • Lina Zylla

Die Jurysitzung 2020 findet am 27. Mai statt, 18:00 bis ca. 22:00 Uhr, in den Räumen der PLATFORM, Kistlerhofstr. 70. Die Ausstellung mit den Arbeiten der Nominees ist vom 28.05.-18.06.2020 vorgesehen. Bitte merken Sie sich diese Termine vor.

Die Jury umfasst diesmal folgende Teilnehmer:

  • Tanja Beuthien, Korrespondentin des Kunstmagazins art in München
  • Dr. Rüdiger Maaß, Sammler und Vorstandsvorsitzender, Kunstverein München
  • Rasmus Kleine, Museumsleiter, Kallmann Museum Ismaning
  • Anna Schneider, Kuratorin, Haus der Kunst
  • Dr. Kristine Schönert, Chefkuratorin der Kunstsammlung Europäisches Patentamt