Schlagwort-Archive: Studiobesuch

Atelierbesuch bei Magdalena Jetelová im Werksviertel
2. April 2019
atelier-jetelova

Volles Haus, beeindruckender Vortrag, spannende Einblicke ins Atelier – unsere Veranstaltung in der White Box im Münchner Werksviertel bei der aus Tschechien stammenden Künstlerin Magdalena Jetelová (*1946) erfreute sich großen Interesses:
Vor einer Gruppe von circa 50 Besuchern gab Magdalena Jetelová nach einer kurzen Einführung durch die Kunsthistorikerin Bashira Cabbara im Rahmen eines ausführlichen Vortrags Einblick in ihr künstlerisches Werk, das sowohl Skulptur, Land Art, Installation, Fotografie als auch Performance umfasst.

Die ehemalige Documenta-Teilnehmerin und Professorin für Bildhauerei (1990-2004 an der Düsseldorfer Kunstakademie sowie 2004-2012 an der Akademie der Bildenden Künste München) zeigte Beispiele ihrer großformatigen Eichenholz-Skulpturen von formverzerrten Alltagsgegenständen, ihrer raumfüllenden und spektakulären Installationen sowie ihrer aufwändigen Landart-Projekte, die Jetelová beispielsweise in Island oder zuletzt – unter schwierigsten Wetterbedingungen – in Patagonien umsetzte. Darüber hinaus zeigte uns die Künstlerin ihre „Raumzeichnungen“, für die sie als eine der Ersten bereits früh mit Licht- und Laserprojektionen in menschenleeren Landschaften experimentierte. So entstanden unter enormem Aufwand beeindruckende poetische Bilder, die Jetelová stets photographisch festhielt.

Nach dem Vortrag hatten wir Gelegenheit, in Magdalena Jetelovás Atelier ihre neuesten Arbeiten – großformatige Photographien und Leuchtkästen – zu sehen und bei einem Glas Wein mit der Künstlerin ins Gespräch zu kommen. 

Wir danken Magdalena sehr herzlich für diesen außergewöhnlichen Abend! Darüber hinaus gilt unser Dank der Geschäftsführerin der White Box, Dr. Martina Taubenberger und ihrem netten Team, die uns den großen Ausstellungsraum für den Vortrag zur Verfügung gestellt und bei der Organisation unterstützt haben. 

Atelierbesuch bei Veronika Veit
5. Dezember 2017
Veronika Veit Studio

Warm und kuschelig war es im Atelier von Veronika Veit…….und jeder Besucherstuhl ein Unikat

Der Abend war ein Rundgang durch den bildhauerischen, teilweise rätselhaften Kosmos von Veronika, und natürlich die preisdekorierten Videos „Im Bunker“ und „Faust“.

Mit dem Projekt „Im Bunker“ gelingt es Veronika Veit in einer Zeit, in der es zunehmend um Individualisierung statt um Gemeinschaft geht, in der Schlagworte wie Selbstverwirklichung und Selbstoptimierung bereits im Kindergarten Thema sind, zu stören, aufzurütteln und zu provozieren.

Die Künstlerin setzt sich äußerst kritisch mit unseren Beziehungen zu Alltagsobjekten und Mitmenschen auseinander; einzigartig sind ihre Werke durch die vielfältigen auch historischen Beziehungsebenen, den intelligenten Humor und ihr genaues Beobachten menschlichen Verhaltens.

Es war ein spannender, aber auch ein lustiger Abend, weil wir Gäste immer auch wieder uns selbst reflektieren konnten.

IM BUNKER – Veronika Veit

Studiobesuch Benjamin Bergmann
14. Februar 2014
Benjamin Bergmann in seinem Studio

Der Münchner Künstler Benjamin Bergmann hat sich mittlerweile international einen Namen gemacht. Er empfing uns in seinem Studio in der Nähe der Großmarkthalle. Die ca. 20-köpfige Gruppe erhielt einen Eindruck des Studios. Der Künstler präsentierte am Computer zahlreiche seiner bisher realisierten Arbeiten.