Newsletter abonnieren - Einladungen erhalten!
Street Art München

Streetart-Safari an der Donnersberger Brücke | 14.05.2022

Mehr Off Space geht nicht: Street Art ist Kunst für alle und in ihrer Urform Rebellion gegen das System. Ursprünglich im Schatten der Legalität in den 1970er Jahren im New Yorker Untergrund entstanden, ist die Street Art heute längst als Kunstform anerkannt. Künstler wie Banksy erobern seit einigen Jahren den Kunstmarkt und das prestigeträchtige Auktionshaus Christie’s bietet im Netz neuerdings einen Sammelguide für potenzielle Käufer*innen. In München widmet sich das Museum of Urban Contemporary Art (MUCA) seit 2016 der Musealisierung urbaner Kunst. „Echte“ Streetart ist aber nur im Stadtkontext zu entdecken, wo sie naturgemäß einem ständigen Wandel unterliegt. Als öffentliche Kunst in Reinform greift sie in das anonyme Stadtbild ein und richtet sich mit ihren oft politischen oder sozialkritischen Botschaften an alle Bewohner der Stadt. 

München hat eine vielfältige und bunte Streetart-Szene zu bieten. Mehr noch: Die deutsche Graffiti-Bewegung hatte Anfang der 1980er Jahre ihren Ursprung in München, hier gab es die erste deutsche Hall of Fame, hier wurde der erste europäische Wholetrain besprüht. Der Streetart-Experte und Autor des Buches „Street-Art München“ Martin Arz weiß, wo es zur Zeit die interessantesten Graffiti, Murals und Stencils zu sehen gibt und führt uns vor Ort in dieses spannende Thema ein. Start der 2-stündigen wetterfesten Tour zu Fuß ist die Donnersbergerbrücke. 

Anmeldung in Kürze über unseren Newsletter

Abbildung: Martin Arz

Das könnte Sie auch interessieren: