„Zimmer frei“ im Hotel Mariandl
Zimmer Frei

Die Kunsthistorikerinnen Maresa Bucher und Hilke Bode führten uns durch diese temporäre Ausstellung im Hotel Mariandl, kuratiert von Mehmet Dayi. Seit 15 Jahren stellt das Hotel in der Goethestraße für einen begrenzten Zeitraum nach dem Oktoberfest seine Räume für Kunstprojekte zur Verfügung.

Das Künstlerprojekt ZIMMERFREI ist seit 1999 zu einem beliebten Bestandteil der Münchner Ausstellungsszene herangewachsen. Jedes Jahr nach dem Oktoberfest beziehen Münchner KünstlerInnen mit internationalem Background Zimmer auf zwei Etagen und bringen für eine Woche den Hotelalltag durcheinander. Sie setzen sich mit den Räumlichkeiten und der Atmosphäre des Hotels auseinander, entwickeln Geschichten, Inszenierungen, situative Experimente, Performances, Videoarbeiten und vieles mehr.

Der Erfolg beruht sowohl auf der großen Gestaltungsfreude der Künstler in außergewöhnlichem Ambiente – jeder Künstler hat ein Hotelzimmer für sich und darf dort auch wohnen – als auch auf der guten Zusammenarbeit des Kulturreferates der Landeshauptstadt München mit dem Hotel Mariandl.

Beteiligte Künstler:
Simone Kessler / Johannes Evers / An Laphan / Bianca Patricia / Federico Delfrati / Timur Lukas / Lenka Richterová / Mari Iwamoto / Despo Sophocleous / Johannes Karl / Julia Pfaller / Moritz Kipphardt / Anton Bošnjak / Gülbin Ünlü.