Montagsrunde „Fälschungen in der Kunst“

Nicht wie üblich in der Reitschule, sondern als Gast beim Münchner Auktionshaus Karl & Faber  traf sich die „Montagsrunde“ des Kunstclub13 am 21. September 2015. Dr. Rupert Keim, Geschäftsführender Gesellschafter des Hauses, sprach über „Fälschungen in der Kunst“, ein Thema, das nicht nur für aktive und angehende Kunstsammler höchst interessant sein dürfte. Wo trifft man auf Fälschungen, wo kommen sie her, wie lassen sie sich enttarnen und wie kann man sich schützen? Viel Spannendes und Interessantes konnte der Auktionator zu diesem Thema auch aus seiner professionellen Erfahrung berichten. Gleichzeitig fand in den Räumen des Auktionshauses ein Ausstellungsprojekt in Zusammenarbeit mit der Galerie Fred Jahn statt, welches die Teilnehmer dieser Montagsrunde ebenfalls besuchen konnten.